Statt raffinierter Tricks ist der Trick mit der Wahrheit am effektivsten. Warum lügen oder drum herum reden als klar und deutlich das zu sagen, worum es geht? Dann weiß der Gegenüber, woran er ist und kann sich darauf einstellen. Manchmal tut die Wahrheit weh, aber der Schmerz vergeht bald wieder, wenn neue Perspektiven aufgezeigt werden. Auch das weit verbreitete „Mobbing“ und Herausekeln von Mitarbeitern fällt in die Kategorie „Ehrlichkeit“. Gemobbte werden oft krank, kosten Geld und reduzieren Gewinne.

„Für ein erfolgreiches Management ist der Charakter wichtiger als Fachwissen“
(Peter Drucker, amerikanischer Wissenschaftler und Unternehmensberater)

Man sagt immer: der Mensch ist leider fehlbar. Wir sagen: Gott sei dank ist er fehlbar. Wenn es in der Natur keine Fehler gegeben hätte, hätte es keinen Fortschritt gegeben. Der Fehler eines Menschen muss als Chance gesehen werden. „Nur aus Fehlern kann man lernen“, sagt ein altes Sprichwort. Die gesamte Evolution ist nur aus Versuch und Irrtum entstanden. Die Selektion mit dem Durchsetzen des Besseren hat uns eine wunderbare Vielfalt der Natur beschert. Verzeihen und Verstehen ist oft schwer, aber hilfreich, auch im Arbeitsleben.

Menschen sind anders als Maschinen Schwankungen unterworfen. Hochstimmungen durch Erfolge führen zu Spitzenleistungen, Misserfolge zu Frust und Leistungs-Minderungen. Ist es bei sinkenden Umsätzen, wie wir sie zur Zeit fast überall erleben, nicht ein riesiger Erfolg, die Spanne zu verbessern, einen neuen Kunden zu gewinnen, die Lieferzeit zu verkürzen, die Produktqualität zu erhöhen usw? Machen Sie es bekannt, drehen Sie an der Positiv-Spirale, verbreiten Sie gerade in schlechten Zeiten Erfolgserlebnisse, und Sie ernten Hochstimmung und Höchstleistungen. Das ist kein krankhafter Positivismus, sondern Realität.

Alle am Wirtschaftsleben Beteiligten sollten sich der Verantwortung bewusst sein. Und zwar der Verantwortung für sich selbst und für die Mitmenschen. Damit wird ein Aktiengeschäft keine Zockerei mehr, sondern eine Beteiligung im wahrsten Sinne des Wortes. Ich bin mit meiner Aktie beteiligt am gesamten Geschehen der Aktiengesellschaft. Deshalb ist es auch für den Geldgeber wichtig zu wissen, wie die Politik im Unternehmen ist. Wie wird mit den Mitarbeitern umgegangen, gibt es Grundsätze der Führungspolitik, einen Verhaltens-Kodex in bestimmten Situationen?

Im § 14 Grundgesetz heisst es: „Eigentum verpflichtet“. Damit sollte allen klar sein, dass wir noch lange nicht mit unserem Eigentum machen können, was wir wollen, sondern der Gesellschaft verpflichtet sind, verantwortlich damit umzugehen. Das gilt sowohl für Sach- als auch für Geldanlagen.

Das Bemühen hierum erspart im Nachhinein oftmals viele Telefongespräche, Besuche und Nachbesserungen, die viel Geld kosten. Also bemühen wir uns um Zuverlässigkeit, machen eben nicht das schnelle Geschäft, halten Absprachen ein, liefern gute Ware zum richtigen Zeitpunkt, usw. Das spart Kosten und erhöht den Gewinn.